Galizia & Libsig

26.6.2020

Sprechstunde – Ein Abend mit Nebenwirkungen

Philipp Galizia und Simon Libsig setzen sich zusammen, sie erzählen Geschichten und Persönliches aus ihrem Leben, sie spielen mit Worten und machen Musik, sie unterhalten sich und vor allem das Publikum. Ein intimer Abend in Zeiten sozialer Distanz. Für Hirn, Herz und Zwerchfell.


Philipp Galizia aus dem Freiamt gehört zu den Originalen in der Schweizer Kleinkunstszene. Der gelernte Kontrabassist ist ein begnadeter Erzähler dem minimalste Gestik genügt. Seine erzählerischen Mittel sind sein spröder Charme und sein zwiebacktrockener Humor. Und nicht zuletzt die Langsamkeit: Galizia nimmt sich Zeit, lässt den Worten Raum und lässt die Zuhörer auch mal zappeln. Wenn er erzählt, dann bringt er nicht nur die feinen Saiten seines Kontrabasses zum Schwingen, sondern bewirkt auch, dass im Publikum die Antennen fürs Zwischenmenschliche auf Empfang gestellt werden.

Simon Libsig aus der Region Baden zählt zu den gefragtesten Bühnen-Poeten der Schweiz. Nach seinem Studium der Politikwissenschaft in Zürich und Paris, arbeitete er zunächst als Journalist bei Schweizer Radio DRS, ehe er sich entschied, fortan vom Schreiben zu leben. Mit seinen Texten gewann er nicht nur zahlreiche Poetry Slams, sondern auch den Swiss Comedy Award 2009 (Publikumspreis).



Freitag, 26. Juni 2020, 20.15 h, Türöffnung 19.00 h
Kulturschüür Degermoos, Lengnau

Eintritt: 30.–  Vereinsmitglieder 25.–  Jugendliche und in Ausbildung 15.–


Achtung, es hat keine Parkplätze im Degermoos. Bitte Parkplätze beim Werkhof Lengnau benutzen. Shuttle ab Werkhof Lengnau.