Hommage an Alfred Siegenthaler und Gillian Whites "Totentanz"

14.8.2022

Mit dem Neubau «Agnes» entsteht Neues für das Kantonsspital Baden und Zeitgemässes für unseren Kanton. Altes muss weichen, aus Vergangenheit wird Gegenwart, wird Zukunft. Dies geschieht nicht nur mit den Gebäuden des 1978 eröffneten Spitals, sondern auch mit der dazugehörigen Parkanlage. Hat der von Albert Siegenthaler geschaffene «Totentanz» ausgetanzt? Bleiben uns bald nur noch Erinnerungen an Albert Siegenthalers gesamtheitliche Visionen und Werke hier? Erinnerungen an die «Rosenkapelle» und den Springbrunnen, an den Zyklus von Geburt, Lebensfreude und Tod, den Siegenthaler aus Stahl und Wasser, aus Landschaft und Gebautem unter der ordnenden Sonnenuhr geschaffen hat.

Um dieses einmalige Werk von Albert Siegenthaler nochmals in Erinnerung zu rufen, seine Arbeit und die tatkräftige Mitarbeit seiner Frau Gillian White zu würdigen, organisiert der Kulturkreis Surbtal in Zusammenarbeit mit dem KSB und der Kulturjournalistin Sabine Altorfer Führungen im Park. Ziel ist es, die Arbeiten zu sichten, ihrem Sinn nachzugehen und sich vom Park zu verabschieden. Die Führungen werden von Sabine Altorfer geleitet und von der Bildhauerin Gillian White, der Witwe des 1984 verstorbenen Albert Siegenthaler, begleitet.


Sonntag 14. August, KSB Baden in Dättwil, Treffpunkt beim Springbrunnen im Park

11:00    Führung für geladene Gäste mit anschl. Apéro
            Einführung durch Kulturjournalistin Sabine Altorfer

14:00    1. öffentliche Führung

15:00    2. öffentliche Führung


Anmeldung über info_at_kulturkreissurbtal.ch