Home
2013/2014

Neben den unten aufgeführten sind kurzfristrige zusätzliche Veranstaltungen nie ganz auszuschliessen! Schauen Sie wieder hier herein oder noch besser - werden Sie Mitglied. Sie erhalten dann ein gedrucktes Jahresprogramm und wir schicken Ihnen eine informative Einladung zu allen unseren Veranstaltungen.

Programm 16/17 / 15/16 / 14/15 / 13/14 / 12/13 / 11/12 / 10/11 / 08/09 / 07/08 / 07 / 06 / 05 / 04 / 03 / 02 / 01 / 00

 


Samstag,
4. Mai 2013,
ab 18 h Schülervorführungen,
21 h Konzert Aula Bezirkschule Endingen

Presse PDF



Greis
Rap als Ventil – Jugendkulturprojekt
Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erhalten die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung mit Rap-Texten, Breakdance und ähnlichen Ausdrucksformen über Worte, Bewegung ­ und Schauspiel ihre Geschichten auszudrücken. Eine Auswahl dieser per­sön­lichen Geschichten wird in der Kulturnacht gezeigt. Als Höhepunkt des Projektes wird Rapper Greis ein Konzert bieten.

braente

Sonntag, 2. Juni 2013, 17 h, Kirche St. Martin, Lengnau

Presse PDF

Frühlingskonzert «Klezmer»
Jägermusik Wettingen – Stadtmusik Baden
Das Frühlingskonzert wird der «jüdischen Kultur» gewidmet. Dabei geht es um die musikalische Betrachtung dieser Kultur aus verschiedenen Blickwinkeln. Natürlich darf auch die bekannte und rasante Tanzmusik «Klezmer» nicht fehlen.

buurli

Samstag, 15. Juni 2013, 20 h, Aula Rietwise, Lengnau

Noche Flamenca
David Lüthi, Cristina Haas Wilms, Vicente Cortes, Carmen Fernández
Flamenco, der andalusische Tanz, reicht mit seinem Ausdruck von temperamentvoller Lebensfreude bis zum dramatischen Seelenschmerz und veranschaulicht so die Bandbreite menschlicher Emotionen. Die Tänzerin ­Cristina Haas Wilms und die Musiker Vicente Cortes, Carmen Fernández und David Lüthi vermögen es, das Publikum in eine authentische, spanische Atmosphäre zu versetzen. Sie präsentieren Flamenco auf hohem Niveau, so dass es unter die Haut geht.

buurli

Samstag, 22. Juni 2013, 20.30 h, Kulturschüür Degermoos, Lengnau

Monique Schnyder
«Pagliaccia», die nicht-traurige Clownfrau
Monique Schnyder war mit «Mamalou» auch schon in der Kulturschüür. Ihr neues Clown-Tanz-Solo «Pagliaccia» ist durch die halbe Welt gereist. Pagliaccia besitzt die naive Unschuld des Clowns. Sie lehrt uns staunen. Wortlos, mit grandioser Körperbeherrschung und verblüffenden Verwandlungen. Ihre Bühnenkunst ist einzigartig, und «Pagliaccia» muss man lieben: Sie ist die bessere Seite in uns selbst.

kulturwoche

19. und 20. Juli 2013, ab 18.30 h,
Scheune am Veloweg zwischen Endingen und Lengnau

buurli open 8
OpenAir in der Buurlischüür
Das «buurli open» geht in die achte Runde. Die Buurli­schüür öffnet die Tore und wird mit viel Einsatz von fleissigen Helfern für zwei Tage zum besonderen Konzert­ort umgestaltet. Das OpenAir bietet ein vielseitiges Programm: An den beiden Abenden spielen lokale wie auch international bekannte Bands und Solokünstler. Besucher jeden Alters sind willkommen und dürfen neben den vielfältigen Musikrichtungen feines Essen und eine tolle Atmosphäre geniessen.

schreiber

Sonntag, 11. August 2013, 19 h, Synagoge Endingen




Capriccio Barockorchester
Barocke Musik aus England erklingt in Räumen des Historismus
Der Name des Orchesters ist Programm: «Capriccio» ist im Italienischen die Laune oder Schrulle. Scherzhaft und geistreich, frech und launisch – das ist Capriccio.1999 vom künstlerischen Leiter Dominik Kiefer gegründet, zählte es bald zu den renommiertesten Barockorchestern der Schweiz. Gespielt werden Werke von G. F. Händel, G. Sammartini, R. Mudge und W.Hayes. Zu Beginn Einführung in die Besonderheiten des Konzertraumes durch den Kantonalen Denkmalpfleger Reto Nussbaumer.!

kammerorchester

Freitag, 16. August 2013, 20.30 h, Kulturschüür Degermoos, Lengnau

Presse PDF

Musique Simili
NOMADES – eine musikalische Fata Morgana
Mit NOMADES überwinden Musique Simili alle musikalischen Grenzen und werden selber zu Nomaden. Wo immer sie ihre Zelte aufschlagen, pflegen sie die Tradition der nicht notierten Musik. Von jeder Station ihrer Reise senden sie uns Klangbilder voller Magie. Sie spielen, was sie gehört haben und was wir sonst nie zu hören bekämen. Und sie spielen es auf ihre ganz eigene, unerhört ergreifende Weise.

ott

Sonntag, 1. September 2013,
17 h, Synagoge Endingen

Presse PDF

Klezmers Techter
Shoshanim – Wild und weit wie die Seele
In tiefer Verbundenheit und mit großem Respekt vor dem musikalischen Erbe erzählen Klezmers Techter von Sehnsucht, von bitteren Zeiten, tiefer Melancholie bis hin zu Komik und überschwänglicher Lebensfreude. Sie tun dies mit einer musikalischen Energie und einer Klangvielfalt, die ihresgleichen sucht. Unberührt bleibt davon niemand.
Gabriela Kaufmann (Klarinette, Bassklarinette), Almut Schwab (Akkordeon, Flöten, Hackbrett), Nina Hacker (Kontrabass).

hassan

5. bis 8. September 2013, Das Fest findet in Unterendingen statt. Programm siehe Festführer.

Sommerfest Endingen – Unterendingen
Theaterbegeisterte Surbtalerinnen und Surbtaler
Beim Sommerfest 2013 wird der Zusammenschluss der Gemeinden Endingen und Unterendingen feierlich in Angriff genommen. Den künstlerischen Mittelpunkt bildet die Freilichtbühne Surbtal. Gallus Ottiger, Regisseur und Autor in Personalunion, schrieb eigens für das Sommerfest 2013 ein Theaterstück über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft rund um Endingen und Unterendingen.


blindekuh

Samstag, 26. Oktober 2013, 20 h, Dorfmuseum, Lengnau

Noëmi Lerch & Sara Käser
Der Rutsch – Lesung über vier Saiten
Noëmi Lerch aus Freienwil studierte am Schweizerischen Literaturinstitut und ist Mitbetreiberin des Literaturbüros Olten. Sara Käser studiert Cello an der Musikhochschule Luzern. Sie spielt in unterschiedlichen Musik- und Theaterformationen. Der Rutsch, Lesung über vier Saiten, ist ihr jüngstes gemeinsames Projekt. Es handelt sich
um eine Gratwanderung zwischen Ton und Dichtung, Konzept und Improvisation.

blindekuh

Freitag, 17. Januar 2014, 20 h, Weinbaumuseum, Tegerfelden

Presse PDF

Los Chicos Perfidos
Hipp Hipp Mexico
Los Chicos Perfidos sind wieder da: Frisch rasiert und mit neuem Tequila im Koffer stürmen sie nach kreativer Pause die Schweizer Bühnen und knüpfen dort an, wo sie mit ihrem letztjährigen Erfolgsprogramm «Drei Schnäuze für ein Halleluja» hoffnungsfroh gestrandet sind. Mit Biss, Charme und Sombrero vereinen Juanito, Benito und Pablito in gewohnt kurzweiliger Manier brutale Schnulzen, perfide Ukulelen, gemeine Gitarren und hinterlistige Bongos zu einem wahren Mexikantenstadl. Seit 25 Jahren Botschafter des guten Geschmacks: gekonnt fies und gnadenlos subtil.

blindekuh

Samstag, 22. Februar 2014, 20 h, Aula Rietwise, Lengnau

Presse PDF

Simon Libsig & Nicolas d’Aujourd’hui
Alltagsmonster – fressen und gefressen werden
Simon Libsig (Wort) und Nicolas d´Aujourd´hui (Bild) begeben sich auf ihre grösste Abenteuerreise: Eine Expedition durch den ganz normalen Alltag. Auf dem schmalen Trampelpfad zwischen Mücke und Elefant.
Sie verbinden Wort und Bild zu einer neuen Form des Geschichtenerzählens. Sie witzeln und wettern. Sie zeichnen und klecksen. Sie machen plastische Poesie.

blindekuh

Freitag, 4. April 2014, 20.30 h, Aula der Bezirksschule, Endingen im Anschluss an die GV des KulturKreises Surbtal

Nina Theater
Familienbande – ein Theaterstück von Ueli Blum
Vier Geschwister, vier Temperamente, vier Perspektiven, vier Tonarten, vier Welten. Als unverhofft ihr Vater stirbt, müssen sie sich zusammenraufen, die Beerdigung ausrichten, das Erbe teilen, eine Lösung für die Mutter ­finden, die dabei fast vergessen wird… situations­komisch, musikalisch und mit dem Charme der tapfer Gescheiterten!

blindekuh

Sonntag, 18. Mai 2014, Basel
(Besammlungsort und Zeit siehe Detailprogramm)

Jürg Stäuble
Art Walk - Spaziergang zu Basels Kunst im öffentlichen Raum
Der bekannte Basler Kunstschaffende und pensionierte Professor der Hochschule für Kunst begleitet uns auf bekannten, aber auch auf noch nie begangenen Wegen mit Blick auf die Kunst vor der baselstädtischen Kulisse. Kunst, die Akzente setzt, Wahrnehmungen schärft und die Vielfalt der Perspektiven innerhalb intensiv genutzter städtischer Zonen fördert.

blindekuh

27. und 28. Juni 2014, 20.45 h, Kulturschüür Degermoos, Lengnau

Ausverkauft!
Tells schöne Söhne – A-Capella-Klänge aus dem Zurzibiet
Der Erfolg kam für Ausverkauft! viel zu schnell und der nächste Höhepunkt steht schon wieder vor der Tür – kein Wunder, geraten die neun singenden Männer in ein emotionales Wechselbad, aus dem sie mit der Antwort auf die grosse philosophische Frage auftauchen müssen: Wer sind wir und wohin wollen wir? Aber keine Bange: Identitätsfindung geht bei Ausverkauft! auf die augenzwinkernde Art.

blindekuh